BLUEWAVEFILMS

Tauchen mit iPhone?

Das iPhone 6s in Kombination mit dem Unterwassergehäuse von Nauticam stellt eine günstige Möglichkeit dar unter Wasser Fotos und Videos aufzunehmen. Das Tauchen mit iPhone ist also vor allem eine preisgünstige Alternative zu einer Kompaktkamera, auch wenn man mit einigen Einschränkungen leben muß.
Wenn einem diese Einschränkungen, das wären vor allem die geringe Akkulaufzeit, die nur für ein bis maximal zwei Tauchgänge reicht sowie die beschränkte Bedienbarkeit des iPhones im Unterwassergehäuse nichts ausmacht, weil man nicht der Hardcore-Taucher ist, der vier Tauchgänge am Tag macht, dann kann das iPhone, das man ja sowieso besitzt mit einer übersichtlichen Investition in Höhe von knapp 230 Euro für Gehäuse und Rotfilter zu einem kompakten und nützlichen Begleiter auf Tauchgängen bis zu einer Tiefe von 40m werden.
Welche Vor- und Nachteile das Tauchen mit iPhone also konkret hat, haben wir in einem Feldtest ermittelt und auf unserer Sonderseite und in einem ausführlichen Testvideo zum Tauchen mit iPhone festgehalten. Mehr über das Tauchen mit iPhone erfahren…

Weiterführende Links: Auf der Website von Nauticam gibt es umfangreiche Informationen über das Unterwassergehäuse für das iPhone 6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.