BLUEWAVEFILMS

Filmen mit der GoPro Hero 3 Black – Was taugt die neue GoPro Hero 3 Black beim Filmen unter Wasser?

Liest man sich die Spezifikationen der neuen, 450€ teuren (oder günstigen?), GoPro Hero 3 Black Edition auf der Website des Herstellers durch, so weckt dies die Hoffnung, daß das neue Modell deutlich besser für den Einsatz unter Wasser geeignet ist als die Vorgängermodelle Hero HD und Hero2. Insbesondere das Bildrauschen ist bei der Hero 3 Black deutlich geringer und scheint in dieser Kameraklasse neue Maßstäbe zu setzen.

Für uns Taucher ist dies ein entscheidender Faktor, denn was nützen einem eine Bildfrequenz von 60 Frames pro Sekunde, WLAN und der ganze Schnickschnack, wenn die Bildqualität aufgrund fehlenden Lichts einfach nur grottenschlecht ist? Ausreichendes natürliches Licht ist unter Wasser immer ein Problem, doch die Hero 3 Black kommt mit erstaunlich wenig Licht zurecht, bevor sich die Bildqualität sichtbar verschlechtert. Außerdem kommt sie in einem Unterwassergehäuse mit flacher Linse daher, es ist also möglich bereits out-of-the-box scharfe Unterwasseraufnahmen zu machen. Einige erste Eindrücke, mit Schwerpunkt auf die Unterwassertauglichkeit der GoPro Hero 3 Black Edition habe ich in diesem Video zusammengefaßt:

Die nun möglichen Videoauflösungen jenseits der 1080p kann man eigentlich ungenutzt lassen und mehr als Marketing-Gag betrachten, da es zum einen schwierig wird solche riesigen Datenmengen am Rechner zu verarbeiten, und es andererseits noch keine Fernseher zu erschwinglichen Preisen gibt, die diese normen Auflösungen von 2,7k oder gar 4k darstellen können. Dafür erlauben die 60 Frames pro Sekunde auch mal ruckelfreie Zeitlupen von flinken Fischen bei FullHD (1080p).

Den vollständigen Testbericht zum Filmen unter Wasser mit der GoPro Hero 3 Black Edition kannst Du hier lesen!

10 Kommentare zu “Filmen mit der GoPro Hero 3 Black – Was taugt die neue GoPro Hero 3 Black beim Filmen unter Wasser?

  1. Andreas Wo

    Hi,

    mal auf die SD-Karte am PC geschaut? Dort gibt es einen Ordner, wo alle Firmwaredaten ersichtlich sind.

    Ich habe die Version 3.03 und ich habe keinerlei Abstürze. Das einzige Feature was mir noch fehlt, ist die App-Funktion um eine Vorschau zu bekommen.

    GoPro will aber heute ein Firmware-Update releasen, womit das möglich sein soll.

    1. bluewavefilms

      Ja, ich kenne den Ordner. Ich bemängele in meinem Artikel ja auch, daß man einen Computer bemühen muß um zu erfahren, welche Firmware man hat. Gerade läuft bei mir das Update vom 14.12. durch. Ich frage mich übrigens, warum GoPro registrierte User nicht über Updates informiert und Fehler in der Firmware totschweigt. Gestern habe ich bereits versucht das Update zu installieren, es wurde jedoch abgebrochen und die Hero3 Black war danach tot. Heute früh kam mir der (geniale) Gedanke das Update nochmals OHNE Display zu machen. Und siehe da, es hat tadelos funktioniert. Nun muß ich noch ausprobieren, ob die Firmaware wirklich besser ist…

  2. Daniel

    Hallo, ich habe eine Frage: benötig man bei der GoPro Hero 3 Black ein spezielles UW Gehäuse, wenn man das LCD Touch BacPac montiert oder passt das alles ins mitgelieferte Gehäuse?
    danke für deine Antwort

    1. bluewavefilms

      Das entsprechende Rückteil ist beim Display dabei. Du brauchst nur die Standardwand rausnehmen und die neue einsetzen.

  3. Pingback: Bluewavefilms nun auch auf Facebook |

  4. Martin Wolfsgruber

    liebe freunde, meine kamera hat sich am anfang nach 15 min blockiert, musste die batterie entfernen….jetzt geht gar nichts mehr, tot, obwohl ich sie am laptop angeschlossen habe

  5. Pingback: Bluewavefilms nun auch auf Facebook - www.bluewavefilms.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.