BLUEWAVEFILMS

Aquamed Tauchversicherung – Erfahrungsbericht

Die meisten Taucher haben sie, eine Tauchversicherung, die im Fall der Fälle einspringt, wenn sie einen Tauchunfall haben oder im Ausland erkranken. Zum Glück benötigen nur die wenigsten von uns diese Versicherung und die Notruf-Hotline hat man zwar im Telefon abgespeichert, man bezahlt jährlich die Beiträge und hofft aber die Nummer niemals anrufen zu müssen.

Ganz ehrlich, auch ich hatte gehofft diese Nummer niemals zu wählen. Doch bei meinem letzten Aufenthalt in Ägypten sollte sich das ändern. Bereits am zweiten Abend in Marsa Alam sollte ich erfahren was eine gute Tauchversicherung ausmacht. Statt viele schöne Filme von den Tieren unter Wasser zu drehen, kam alles so, wie man es sich nicht wünscht, wenn man auf Expedition ist.

Nachdem aber doch jeder Taucher eine solche Versicherung haben sollte, möchte ich an dieser Stelle (statt schöner Videos) nun meine Erfahrungen mit Aquamed teilen, die Versicherung, deren Schutz ich seit fünf Jahren genieße, jedoch bis zu jenem Abend im Februar 2017 noch nicht in Anspruch genommen hatte.
Bei mir war es zwar kein Tauchunfall, der mich die Nummer von Aquamed wählen ließ, sondern mein schmerzender Blinddarm, der in den nächsten Stunden noch viele völlig unklare Symptome an den Tag legen sollte.

Der Hinweis von Aquamed war schnell, freundlich und professionell. Nachdem wir durch mehr oder weniger Zufall einen Chirurgen an der Serviceleitung hatten, riet der uns dringend eine Blinddarmentzündung durch Blutbild und Ultraschall in der etwa eine halbe Stunde von uns entfernten Klinik in Port Ghalib ausschließen zu lassen.
Aquamed Da Aquamed mit dem Port Ghalib Hospital schon seit vielen Jahren zusammenarbeitet, kannten sich bereits Krankenhaus und Versicherer gut von vielen bearbeiteten Notfällen und auch die schriftliche Zusage der Kostenübernahme klappte völlig problemlos. Meine Kreditkarte konnte also brav im Geldbeutel weiterschlummern.

Ohne jetzt zu sehr ins medizinische Detail zu gehen, in den nächsten eineinhalb Tagen wurde ich in der Klink sehr gründlich auf den Kopf gestellt und auch durch nachfragende Telefonanrufe von Aquamed sehr gut und gründlich betreut. Schließlich stand fest, daß mein Problem definitiv ein durchgebrochener Blinddarm war. Ein Zustand, der einen Rückflug nach Deutschland unmöglich machte. Es folgte die sofortige OP im Port Ghalib Hospital, die ein sehr erfahrender Chirurg durchführte, der mich auch in den nächsten Tagen nach der OP noch per Whatsapp betreute, obwohl er da bereits im Urlaub war und gegebenenfalls telefonische Anweisungen an die Station gab. Bitte wo gibt es so etwas in Deutschland?

Noch ein paar Worte zum Port Ghalib Hospital. In Ägypten gibt es eine Zweiklassenmedizin. Das Port Ghalib Hospital ist eine Privatklinik, die zwar von der Ausstattung her nicht an deutsche Krankenhäuser herankommt, doch die Ärzte sind sehr gut und mein Chirurg war ein extrem gründlicher und sehr sorgfältiger Arzt.
Was überhaupt nicht deutschen Standards entspricht ist die Ausbildung der Krankenschwestern. Von diesen konnten nur die wenigsten eine Nadel setzen. Und hatte ich die Ehre in den achten Tagen meines Aufenthalts gut und gerne 30 Mal mit Infusionsnadeln gestochen zu werden, wobei nur etwas weniger als die Hälfte der Nadeln dann auch ihren Dienst tat. Der Rest landete in der Venenwand oder im danebenliegenden Gewebe. Dabei habe ich wirklich leicht zu sehende Venen.

Die weitere Unterstützung durch Aquamed verlief absolut problemlos und genau so, wie man es sich durch eine Assistance wünscht, wenn man sich im Ausland in einer Notlage befindet. Nachdem ich am achten Tage aus der Klinik entlassen wurde und auch meinen Medical Report mit einem Fit-to-fly erhalten hatte, organisierte mir Aquamed noch einen Rollstuhl-Service für den Flughafen Marsa Alam, denn das ewig lange Anstehen an der Warteschlange wäre für mich zu diesem Zeitpunkt noch nicht machbar gewesen.

AquamedBis zum Zeitpunkt unseres geplanten Rückflugs konnte ich mich noch in unserem Hotel The Oasis erholen. Die Küche setzte mich in dieser Zeit auf die vom Krankenhaus verordnete Schonkost. Und die Hotelmanagerin zauberte uns ein ebenerdiges Chalet hervor, damit ich nicht Treppensteigen mußte.
Überhaupt waren alle Angestellten im Hotel sehr um mich besorgt und froh als ich wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Gut, in fast sechs Jahren jährlicher Besuche im gleichen Hotel knüpft man natürlich auch so manche freundschaftliche Beziehung…
Auch während meines Aufenthalts im Krankenhaus besuchten mich Angestellte und Managerin des Hotels, packten gute Seelen meiner besseren Hälfte Freßpakete und organisierten ihre tägliche Fahrt zu mir.

Einzig unsere Fluggesellschaft Sunexpress hat Aquamed verzweifeln lassen. Obwohl Aquamed Sunexpress meine Situation geschildert hat und für mich eine komplette Reihe in dem Flieger, der übrigens noch 20 freie Plätze hatte, buchen wollte, damit ich den Flug hauptsächlich liegend verbringen könnte, war Sunexpress nicht in der Lage innerhalb von vier Tagen diese Reihe zu buchen. Stattdessen kamen nur nichtssagende (nicht helfende) Standard-Mails zurück. Es ist daher schwer zu sagen, ob man bei Sunexpress nur auf Dummheit und Faulheit stößt oder ob es sich bei dieser Fluggesellschaft um einen Anbieter handelt, der gezielte Arbeitsverweigerung betreibt, anstatt gutes Geld durch den Verkauf zusätzlicher Sitzplätze einnehmen zu wollen.

Von dem Totalversagen seitens Sunexpress abgesehen, verlief die Hilfestellung durch Aquamed so gut, wie man es sich in einer solchen Notlage nur irgendwie wünschen kann. Normalerweise testen wir hier in unserem Blog ja nur Kameras und anderes Equipment für Unterwasseraufnahmen. Doch diesmal war es eben (unfreiwillig) die Dienstleistung einer Versicherung. Dank der noch sehr frisch in unserer Erinnerung liegenden Vorfälle der letzten Wochen ist unser Urteil jedoch eindeutig.

Aquamed, in einer Notlage wie wir sie in den letzten Wochen hatten, wünscht man sich einen Versicherer wie euch an seiner Seite. Ihr seid super!

Weiterführende Links: Aquamed Tauchversicherung

2 Kommentare zu “Aquamed Tauchversicherung – Erfahrungsbericht

  1. Annette

    Hallo,

    danke dir für deinen Erfahrungsbericht. Es freut mich zu lesen, das der jährlich investierte Beitrag auf jeden Fall gut angelegt ist und natürlich, dass du alles gut überstanden hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *