BLUEWAVEFILMS

Makroparadies – Dauin auf Negros

Ein bekannter deutscher Tauchjournalist meinte einmal ein wenig zynisch, wenn man ein Tauchgebiet erstmal mit Dynamit und Cyanid zerstört hätte, würde man es wie auf den Philippinen üblich ein Makroparadies nennen.

Ein großer Teil dieser Behauptung ist sicherlich richtig und somit traurige Geschichte. Was unter Wasser übrig geblieben ist, kann man nun an vielen Tauchplätzen in Asien sehen. Sind erst einmal alle natürlichen Feinde wie Fische auf ein verschwindend geringes Maß reduziert, explodiert das Leben unter den sogennanten Crittern.
Dieses Muck-Diving, bei dem man eben am Boden, an toten Korallen und anderen Stellen Nacktschnecken, Garnelen, Krabben und anderes Getier entdecken kann, hat eine ganz eigene, sehr große Fan-Gemeinde unter Tauchern.
Um zu erfahren, was an einem Makroparadies so spannend ist, haben wir nach unserer Woche bei den Fuchshaien eine Woche bei den Sea Explorers in Dauin auf der philippinischen Insel Negros verbracht. Hier ist unser Reisebericht dazu…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.